Vorteile der Verpflegungs-Software

 Vorteile der Betriebsverpflegungs-Software i-NET-Menue:

  • Verschiedene Bezahlmöglichkeiten (Vorauskasse, Lastschrift, Bar).
    an den Verkaufsstellen. Die Zahlung der Mitarbeiter erfolgt i.d.R. im bargeldlos.
  • Bestell-, Ausgabe-, Kassenterminals sowie Vendingautomaten für Kaffee, Getränke, Snacks können jederzeit ergänzt werden.
    Wir beraten Sie gerne, welche Lösung für Sie die Beste darstellt.
  • Alle Umsätze werden nach GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)) für elektronische Kassen- und Zahlungssysteme gespeichert.
  • Sie benötigen in der einfachsten Form nur internetfähige PCs.
    Einfaches Einloggen mit Benutzername und Passwort ohne lästige Programmstarts oder Softwareinstallationen.
    Terminals sind nicht zwingend erforderlich. Stellen jedoch eine
    bedienerfreundliche Zusatzeinrichtung dar..
  • Als Ausweise des Bestellsystems dienen kontkatlose RFID Tags wie Karten oder Schlüsselanhänger.
    i-NET-Menue Benutzerausweise können auch als Mitarbeiterausweise genutzt werden (keine zusätzlichen Karten)
    Diese können nicht einfach kopiert werden.
    Auf den Medien ist kein Geld gespeichert (Diebstahlschutz)!
  • Das Essen kann über die Internetseite kurzfristig vorbestellt oder auch storniert werden.
    Je nach Vereinbarung mit dem Caterer bzw. der Küche.
  • Kennzeichnung von Zusatzstoffen und Allergenen im Speiseplan.
  • Durch die bildhafte Darstellung der Betriebsverpflegung eignet sich i-NET-Menue auch hervorragend für fremdsprachige Mitarbeiter.
  • Automatische Bestellung (Abonnement)

  • Bestellungen im Auftrag möglich, auch für Besucher/Gruppen.
  • Bargeldlose Abrechnung von Spontanessen.

  • Automatischer Emailversand von Zahlungserinnerungen möglich.
  • Umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten.
  • Notwendige Mitarbeiterdaten übernimmt i-NET-Menue auf Wunsch von der Verwaltungssoftware..
  • Zuschüsse und Nachlässe  können mit i-NET-Menue ganz einfach verbucht werden.
  • Die Zufriedenheit der Mitarbeiter mit dem Essen kann jederzeit statistisch kontrolliert werden.
  • Das Bestellsystem ist jederzeit erweiterbar.
  • Die Rechte der Benutzer können angepasst werden.
    Der Caterer kann beispielsweise seinen Speiseplan einstellen, hat aber keinen Zugriff auf die Adressdaten.
  • Betriebe haben durch die Organisation des Essens fast keinen Aufwand
  • Der Kosteneinsatz für den Betrieb und auch der Küche ist sehr gering.
  • Wo ist mein Geld?  Mitarbeiter haben die volle Kontrolle über das ausgegebene Geld und die gekauften Essen. Die Benutzerkonten können die Mitarbeiter bequem von zuhause aus einsehen.
  • Fullservice durch Schwarz möglich – die komplette Verwaltung übernehmen wir für Sie.

 

Fernwartung