Informationen zu SEPA bei i-NET-Menue

10.01.2014

Am 1. Februar 2014 werden mit der Umstellung auf den Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) die bisherigen unbaren Zahlungsverfahren in allen Teilnehmerstaaten durch das neue SEPA-Verfahren ersetzt.
Ab diesem Datum müssen Überweisungen und Lastschriften nach dem SEPA-Verfahren durchgeführt werden.
Hierbei ersetzt die IBAN (International Bank Account Number, internationale Bankkontonummer) die Kontonummer und der BIC
(International Bank Account Number) die Bankleitzahl.

Was ändert sich in i-NET-Menue?

Treuhandkonto:

Wir haben IBAN und BIC für Ihr Treuhandkonto bereits im System hinterlegt, so dass Ihre i-NET-Menue Nutzer schon jetzt alle notwendigen Daten für die SEPA Überweisung angezeigt bekommen.
Die Daten sind für jeden Nutzer nach dem Login und Klick auf „Verwaltung" einsehbar.

Bitte kontrollieren Sie die Daten und informieren Sie uns, falls Sie einen Fehler feststellen.

Treuhandkonto

Bankdaten bei i-NET-Menue Teilnehmern:

Neben Kontonummer und Bankleitzahl, können jetzt auch IBAN und BIC eingetragen werden.
Bei Eintragung der IBAN werden die Felder BIC, Kontonummer und Bankleitzahl automatisch ausgefüllt.

Bankdaten Nutzer gelb

Buchungsimport (Import der Kontoauszüge):

Momentan ist der Import von Kontoauszügen bzw. der Umsätze, wie gehabt, im Format MT940 möglich.

  • Werden von Ihrer Bank Kontonummer durch IBAN und Bankleitzahl durch BIC ersetzt, ändert sich für Sie nichts.
  • So werden Sie von der Umstellung vermutlich gar nichts bemerken. Die automatische Zuordnung funktioniert ebenfalls wie gehabt.
  • Kontonummer und Bankleitzahl können problemlos ausgelesen werden, zusätzlich werden bei der jeweiligen Bankverbindung des Schülers automatisch IBAN und BIC eingetragen!

Da bei MT940 die Felder IBAN und BIC nicht vorgesehen waren, übermitteln die Banken diese Daten teils jedoch sehr unterschiedlich oder manchmal auch überhaupt nicht.
Leider können wir dies nicht beeinflussen.

Je nach Übertragung kann es also sein, dass beim Import keine automatische Zuordnung möglich ist, obwohl die Bankdaten beim Teilnehmer hinterlegt sind.
Manuelle Zuordnungen über den Button „Jetzt zuordnen" sind allerdings immer möglich.

  • Werden IBAN und BIC nur im Verwendungszweck mit übertragen, kann keine automatische Zurodnung erfolgen, Buchungen müssen manuell zugeordnet werden.
  • Werden IBAN und BIC nicht mit übertragen, kann keine automatische Zuordnung erfolgen. Buchungen müssen manuell zugeordnet werden.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Fernwartung